Den Frühling geniessen trotz Heuschnupfen

Der Frühling ist da! Für Leute, die unter einer Pollenallergie leiden, bedeutet dies jedoch nicht nur wärmere Tage und spriessende Natur. Auch tränende, juckende Augen, Schnupfen und Niesreiz gehören für sie zu dieser Jahreszeit. Hier erfahren Sie, was dagegen hilft.

Was ist Heuschnupfen?

Heuschnupfen, Pollenallergie oder allergische Rhinitis: All diese Begriffe bezeichnen eine Allergie auf irgendeine Art von Pollen. In der Schweiz leiden etwa 1,2 Millionen Menschen darunter.

Bei einer Pollenallergie reagiert der Körper mit einer starken Abwehrreaktion auf eigentlich harmlose Pollen. Um den vermeintlichen Feind zu bekämpfen, setzt er den Botenstoff Histamin und andere chemische Stoffe frei. Dies führt zu den Symptomen wie einer laufenden oder verstopften Nase, Niesanfällen und geröteten, juckenden Augen.

Setzen Sie sich den Pollen möglichst wenig aus

Die Pollen, auf die Sie allergisch reagieren, werden Allergene genannt. Für die meisten Betroffenen ist es unmöglich, sie im Frühling komplett zu meiden. Doch schon einfache Verhaltensmassnahmen vermindern die Symptome.

Pollen aussperren

  • Lüften Sie Ihre Wohnung während der Pollensaison nur kurz. Ausgiebiger lüften können Sie während längerer Regenphasen.
  • Alternativ montieren Sie an den Fenstern Ihrer Wohnung Pollenschutzgitter aus dem Baumarkt. Auch für das Auto sind Pollenfilter erhältlich.

Körperpflege gegen die Allergie

  • Tragen Sie im Freien eine Sonnenbrille, auch wenn die Sonne nicht scheint.
  • Waschen Sie sich vor dem Schlafengehen die Haare.
  • Lassen Sie Ihre Wäsche nicht im Freien trocknen.
  • Reinigen Sie Ihre Augenlider abends mit einem nassen Wattebausch und machen Sie eine Nasendusche. Gerne beraten wir Sie in unserer Apotheke zu passenden Hilfsmitteln und Nasenspülungen.

Aktivitäten anpassen

  • Treiben Sie Indoor-Sportarten, statt sich im Freien auszupowern.
  • Mit zunehmender Höhe nimmt die Pollenbelastung ab. Wenn Sie gerne wandern oder mit dem Bike unterwegs sind, tun Sie dies vorzugsweise in den Bergen.
Informationen zum Pollenflug

Die Website www.pollenundallergie.ch liefert laufend Informationen zum aktuellen Pollenflug und bietet pro Region den passenden Newsletter. Auch die App «Pollen-News» erleichtert Allergikern das Leben. Sie ist erhältlich für iPhones (im App Store) und Android Phones (im Google Play Store).

So lindern Sie die Symptome

In unserer Apotheke kennen wir hilfreiche Mittel, welche die Symptome des Heuschnupfens lindern – von Augentropfen über Nasensprays bis hin zu Tabletten und Tropfen. Bevorzugen Sie natürliche Behandlungsmethoden? Dann beraten wir Sie gerne zu pflanzlichen Heilmitteln, zum Beispiel Pestwurz, oder zu alternativen Behandlungsmöglichkeiten.

Kommen Sie vorbei. In unserer Apotheke helfen wir Ihnen gerne.

Unsere Apotheke als Ihre erste Anlaufstelle bei Gesundheitsproblemen
80 Prozent der Arztbesuche könnten durch einen Gang in die Apotheke vermieden werden. Gerne helfen wir Ihnen – direkt vor Ort, in unserer Apotheke. Damit sparen Sie Kosten und vermeiden lange Wartezeiten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.