Schützen Sie sich mit der Grippeimpfung

– in nur 15 Minuten in unserer Apotheke

Wer an Grippe erkrankt, liegt tagelang fiebrig und müde im Bett. Und bis die Kopfschmerzen und der Schnupfen auskuriert sind, dauert es oft bis zu drei Wochen. Das muss nicht sein! Beugen Sie die Grippe vor – mit der Grippeimpfung.

Die Grippeimpfung senkt bei gesunden Erwachsenen das Risiko an Grippe zu erkranken gemäss Bundesamt für Statistik (BAG) um über 70 Prozent. Kommt es trotzdem zur Erkrankung, verläuft diese meist milder als bei ungeimpften Personen. Zudem verbreiten geimpfte Personen die Viren viel weniger stark.

So wirkt die Grippeimpfung

Die Grippeimpfung veranlasst den Körper, schützende Antikörpern und Lymphozyten gegen Grippeviren zu bilden: Der Körper lernt, die Krankheitserreger abzuwehren und ist dadurch gegen einen späteren Angriff gewappnet.

Da das Grippevirus jedes Jahr in einer neuen Mutation auftritt, muss man sich jährlich neu gegen Grippe impfen.

So einfach läuft die Impfung ab

Sie können sich bequem bei uns in der Apotheke impfen gegen Grippe. Vereinbaren Sie einen Termin oder kommen Sie spontan vorbei. Die Impfung dauert nur 15 Minuten und kostet CHF 39.- Beachten Sie, dass Sie zum Zeitpunkt der Impfung gesund sein müssen.

Wir empfehlen die Grippeimpfung

Als Apotheke empfehlen wir die Grippeimpfung allen gesunden Erwachsenen.

Eine Erkältung ist keine Grippe
Man hört immer wieder von Personen, die trotz Grippeimpfung an Grippe erkranken. In vielen Fällen steckt dahinter in Wahrheit eine Erkältung. Denn Erkältungen werden nicht durch dieselben Viren ausgelöst wie eine Grippe. Deshalb schützt die Grippeimpfung zwar vor einer Grippe, nicht jedoch vor Erkältungen. Die Symptome einer Grippe sind deutlich stärker und halten länger an als diejenigen einer Erkältung.

Mehr zur Unterscheidung von Grippe und Erkältung erfahren Sie hier.

Bestmöglicher Schutz, geringe Nebenwirkungen

Das Risiko, durch die Impfung eine Nebenwirkung zu bekommen, ist gering. Möglich sind jedoch:

  • Leichte Schmerzen, Rötungen und Juckreiz an der Einstichstelle während ein bis zwei Tagen. Betroffen sind etwa 25 % der Geimpften.
  • Fieber, Muskelschmerzen oder Unwohlsein während bis zu zwei Tagen. Betroffen sind weniger als 5 % der Geimpften.
  • Schwerere Grippeimpfung Nebenwirkungen sind sehr selten. Das Risiko ist um ein Vielfaches geringer als das Risiko ernsthafter Komplikationen aufgrund einer Grippe.

Da Grippe-Impfstoffe inaktivierte Virenstämme enthalten, ist es nicht möglich, dass die Impfung eine Grippe auslöst.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.